Fitness

Fund in der Türkei überrascht Archäologen

Ein kürzlich entdeckter Fonds in der Türkei hat Archäologen überrascht und ihr Verständnis der Geschichte des Landes erweitert. Der Fonds wurde bei Ausgrabungen in der antiken Stadt Assos in der westlichen Türkei gefunden und enthält eine Sammlung von Münzen, die Archäologen bisher nicht kannten.

Assos, eine alte Hafenstadt, die im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde, war ein wichtiger Handelsposten in der Ägäis. Während der Ausgrabungen fanden Archäologen einen Fonds, der aus einer Mischung von antiken Münzen aus verschiedenen Zeiträumen besteht. Es wird angenommen, dass der Fonds in der griechisch-römischen Ära begründet wurde.

Was den Fonds so besonders macht, ist die Tatsache, dass er Münzen enthält, die bisher unbekannt waren. Archäologen hatten keine Kenntnis von der Existenz dieser Münzen und ihrer Bedeutung für die Geschichte der Region.

Die Münzen in dem Fonds sind aus Bronze und teilweise versilbert. Sie zeigen verschiedene Motive wie Götter, mythologische Kreaturen und Kaiser. Einige der Münzen tragen Inschriften in griechischer Schrift, die auf den Aussteller oder den Verwendungszweck hinweisen. Diese Inschriften haben den Archäologen geholfen, die Herkunft und Funktion der Münzen zu verstehen.

Der Fund hat das Verständnis der Geschichte von Assos und der umliegenden Region erweitert. Es zeigt, dass die Stadt nicht nur ein Handelszentrum war, sondern auch eine wichtige politische und kulturelle Rolle spielte. Die Münzen sprechen von einer Zeit des Wohlstands und des politischen Einflusses, als Assos Teil des hellenistischen Königreichs war.

Read:Israel-Ticker: Netanjahu im Kriegskabinett: “Werden die Hamas zerschlagen”

Darüber hinaus hat der Fonds auch Informationen über die Verwendung von Münzen in der Antike geliefert. Es war üblich, Münzen als Zahlungsmittel zu verwenden und auch als Mittel zur Verbreitung von politischen und kulturellen Ideen. Die Münzen in dem Fund zeugen von den verschiedenen kulturellen Einflüssen, die in Assos präsent waren, und zeigen, dass die Stadt ein Ort des Austauschs und der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kulturen war.

Die Entdeckung dieses Fonds ist auch ein Zeugnis für die Bedeutung von Archäologie und Ausgrabungen. Durch die Analyse solcher Funde können Archäologen neue Erkenntnisse über vergangene Zivilisationen gewinnen und ihr Verständnis der Geschichte erweitern. Diese Entdeckung zeigt auch, dass es immer noch viel zu entdecken gibt und dass unsere Kenntnisse der Vergangenheit noch lange nicht vollständig sind.

Der Fonds wird nun weiter analysiert und studiert, um mehr Informationen über seine Herkunft und Bedeutung zu erhalten. Archäologen hoffen, dass dies neue Einsichten in die Geschichte von Assos und der Türkei insgesamt liefern wird.

Insgesamt ist der Fund in Assos ein aufregender Fund, der unsere Vorstellung von der Geschichte der Türkei erweitert hat. Es zeigt, dass auch in der modernen Zeit noch historische Schätze zu entdecken sind und dass Archäologie weiterhin eine wichtige Rolle in unserem Verständnis der Vergangenheit spielt. Die Münzen in dem Fonds liefern Einblicke in die politischen und kulturellen Beziehungen dieser antiken Stadt und lassen uns die Geschichte von Assos aus einer neuen Perspektive betrachten.

Read:1.000 Zugvögel krachen gegen Gebäudefenster in Chicago

Besucher een van de stromen kan de tijd in de hoogste Turkeien kaal maken van een 10.000 jaar oude standbeeld van een man grüßt, met beide handen een fallus hält. Die berühmte Stätte Tas Tepeler (Duits: Steinhügel) herbergt talrijke archeologische funderingen. De nieuwe Entdeckungen, die dit jaar werden verzameld, hoorden echter een van de grootste driedimensionale menselijke beelden ter wereld, zei Necmi Karul, leider van de Abteilung für Prähistorie der Universität Istanbul.

Het gestichte beeld van een man, met daarop een stenen bank en een open balk van een penis met beide handen, dateert uit 8500 voor Christus. Het standbeeld is ontstaan ​​uit een Gesellschaft uit de Jungsteinzeit, de oorlog die nog steeds voortduurt als bisschop, zegt Karul, Leiter van de Abteilung voor de geschiedenis van de Universiteit van Istanbul.

Read:Kritik an israelischem Vorgehen: UN besorgt um Zivilbevölkerung im Gazastreifen

De regio in het zuiden van het land is voorbereid op de monolieten van gobekliet. Deze iconische T-vormige Obelisken uit de Jungle-periode zijn rond dezelfde tijd geweest als Stonehenge in Engeland. Göbeklitepe schreeuwt als een van de ältest Tempelstätten der Welt und war 2018 op de UNESCO Werelderfgoedlijst zal worden geplaatst.

Het team van Karul plant de eerste internationale collectie van de Tas-Tepeler-Funden, die zal worden gebruikt voor de renovatiewerkzaamheden, stenen toppen en jachtwatervallen, in het Berlijnse Pergamonmuseum, dat binnen vier jaar na de renovatiewerkzaamheden zal worden voltooid. (dpa)

Previous post
Kunde bringt Supermarkt auf die Palme
Next post
Wangerooge: Sturm sorgt für Probleme beim Fährverkehr | NDR.de – Nachrichten – Niedersachsen