Deutschland

Update! Neukölln: Pro-Palästinensische Ansammlungen und Tumulte

Update! Neukölln: Pro-Palästinensische Ansammlungen und Tumulte

In den letzten Wochen hat sich der Berliner Bezirk Neukölln zu einem Brennpunkt für pro-palästinensische Demonstrationen entwickelt. Infolge des eskalierenden Konflikts im Nahen Osten sind immer mehr Menschen auf die Straße gegangen, um ihre Solidarität mit den Palästinensern zum Ausdruck zu bringen. Diese Ansammlungen haben jedoch auch zu Tumulten und gewalttätigen Auseinandersetzungen geführt.

Protestaktionen in Neukölln begannen Anfang Mai und haben seitdem rapide zugenommen. Tausende von Menschen haben sich regelmäßig auf dem Hermannplatz versammelt, um ihre Unterstützung für die palästinensische Sache sichtbar zu machen. Transparente, Palästinensische Flaggen und Gesänge mit pro-palästinensischem Slogan waren allgegenwärtig.

Die Demonstranten fordern ein sofortiges Ende der israelischen Angriffe auf Gaza und eine gerechte Lösung für die Palästinenserfrage. Sie werfen Israel vor, Menschenrechtsverletzungen gegenüber den Palästinensern zu begehen und die Besatzungspolitik im Westjordanland fortzusetzen.

Trotz der rechtlich geschützten Demonstrationsrechte kam es jedoch zu Spannungen und gewalttätigen Zwischenfällen. Gegenprotestler, vor allem aus der pro-israelischen Community, versuchten, die Kundgebungen zu stören und entgegneten mit eigenen Slogans und Flaggen. Die Polizei musste eingreifen, um die beiden Gruppen zu trennen und weitere Eskalationen zu verhindern.

Ein besorgniserregender Vorfall ereignete sich im Stadtteil Weißensee, als eine Synagoge während einer pro-palästinensischen Demonstration mit Steinen beworfen wurde. Dieser Vorfall hat die Sorge vor antisemitischen Übergriffen und extremistischen Elementen innerhalb der Demonstranten verstärkt. Lokale politische Führer und Gemeinschaftsorganisationen haben den Vorfall heftig verurteilt und betont, dass solche Vorfälle inakzeptabel sind und nicht in Berlin toleriert werden.

Read:Hat CDU seine Geburtstagsfeier bezahlt? “Schwerwiegende Vorwürfe” gegen Ex-Parteichef Mohring

Die Polizei hat ihre Präsenz in Neukölln verstärkt, um die öffentliche Ordnung zu gewährleisten. Laut Polizeiangaben wurden bereits einige Personen wegen Verstößen gegen das Versammlungsrecht festgenommen. Die Behörden sind bestrebt, friedliche Demonstrationen zu ermöglichen, aber gleichzeitig gegen gewalttätige Aktionen und Provokationen vorzugehen.

Die Berliner Politiker haben versucht, die Situation zu deeskalieren, indem sie Dialog und Verhandlungen anstelle von Gewalt und Spaltung befürworten. Sowohl der Bürgermeister als auch der Bezirksbürgermeister von Neukölln haben zu Ruhe und Frieden aufgerufen und betont, dass die Meinungsfreiheit respektiert, aber auch der Schutz der jüdischen Gemeinschaft sichergestellt werden muss.

In der Zwischenzeit hat das Geschehen in Neukölln auch Fragen über den Umgang mit dem Nahostkonflikt und den wachsenden Antisemitismus in Deutschland aufgeworfen. Die Ereignisse haben gezeigt, dass ein politischer Lösungsansatz und eine offene Diskussion über den Konflikt dringend erforderlich sind, um weitere Eskalationen zu verhindern.

Die internationalen Gemeinschaften und Organisationen sind aufgerufen, sich in die Befriedung des Nahen Ostens einzubringen und eine gerechte und nachhaltige Lösung zu finden. Der Konflikt hat tiefe historische, religiöse und politische Wurzeln, die nicht ignoriert werden können. Es erfordert eine umfassende Anstrengung, um den Frieden, die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen in dieser Region zu gewährleisten.

Read:Unregelmäßigkeiten bei Berliner Carsharing-Anbieter Miles auch nach Hinweis der Behörden

Während die Demonstrationen und Tumulte in Neukölln anhalten, bleibt zu hoffen, dass sich die Spannungen abbauen und der Dialog zwischen den verschiedenen Gruppen gefördert wird. Die Zukunft des Nahen Ostens liegt in einer friedlichen Koexistenz und einer respektvollen Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts. Es ist an der Zeit, den Weg zu einem nachhaltigen Frieden einzuschlagen, der auf Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und gegenseitigem Respekt beruht.

Na de Gewaltaufrefen vor dem Hintergrund des Krieges in Israël stehen jüdische und Israeli Einrichtungen onder speciale Schutz. Veel mensen kennen de solidariteit na de terreuraanslag in Israël. Maar die Stimmung in Berlijn blijft gespannen. Het maakt niet uit dat de politie einschreiten.

In Neukölln zijn er altijd meer pro-palastinensische Ansammlungen en kleinere Tumulte gegeben. Unterstützer von Palästinensern, voor alle jonge mannen, gemengd voor Imbissen en Cafés. Een van de beste Schals of Tücher in de Farben der Flagge von Palestina en discuterten lautstark en fout met de Polizei. In Kreuzberg wonen meer mensen in de synagoge aan de Fraenkelufer in hun solidariteit met Israël.

De politie heeft de afgelopen dagen een krachtige aanpak op straat gehanteerd; vooral in Neukölln, in Wedding en in het Regierungsviertel. Op de Neuköllner Sonnenallee stonden veel politieagenten met helmen en een bemanningsvoertuig. Laut RBB waren 400 Polizisten im Einsatz. Een verslaggever in het nieuws, dat gebeurde er onderaan. Als een politieagent blij is, betekent dat ‘nu we hier kunnen wonen’.

Read:1,2 Millionen Beschäfitgte: Gewerkschaften wollen für Landesbedienstete 10,5 Prozent mehr

Op de Kurznachrichtendienst

Polizisten zerstreuen Ansammlungen

“Mijn familie en dierbaren sterven in Gaza. Vanwege de Duitse Waffen en omdat ze niet zijn gegenocieerd, is er een verschil tussen de twee mannen die vrij zijn, vrij Palestina. Een man met een cape, op basis van de palästinensische Flagge abgebildet war, protestiertegen het Verbot von Demonstrationen: „Ik kon nu mijn gelijk krijgen. Ik ga door met mijn Meinung.”

Er zijn altijd veel politieagenten die alleenstaande groepen aan de kant van de burger staan ​​en strafrechtelijke onderzoeken verbieden. Sommige mensen werden serieus genomen.

Solidaritätsbekundungen vor der Synagoge am Fraenkelufer

Ze wonen in Kreuzberg met meer mensen in de synagoge in de gemeenschap vanwege hun solidariteit met Israël. Slechts een paar mensen wonen samen met vrienden die met schilderijen werken en met schilders met de ster van David. Aufgeufen z der Mahn- en Gedenkveranstaltung hatten Berliner Bürgerinnen en Bürger mit Unterstützung der jüdischen Gemeinde. De politie sprak van ongeveer 350 Teilnehmerinnen en Teilnehmern. Ik heb de vorm van de Duitse bondspresident Frank-Walter Steinmeier aan de synagoge en zijn gemeinde als reactie op terroristische aanslagen, die gerichte analyses veroorzaken.

Mensen hebben kennis van solidariteit met Israël voor de synagoge in Fraenkelufer in Berlijn-KreuzbergJohn Macdougall/AFP

Verstärkter Schutz für jüdische Einrichtungen

De Polizei heeft de gevolgen van de islamistische Palestijnse organisatie Hamas en de bescherming van Israëlische en Joodse Einrichtungen in de hoofdstad versterkt. Demonstraties van antisemitische groepen die als meer antisemitisch zouden kunnen worden beschouwd. Iedereen die op de hoogte is van de politie in Freitagabend kan op dezelfde dag op de Oranienplatz in Kreuzberg zijn werk voortzetten als hij of zij graag een bezoek zou willen brengen tot 20 oktober.

Previous post
Frau in Baden-Württemberg gewinnt 54 Millionen Euro
Next post
Viele Russen erschießen sich aus Versehen